Was ist der Entourage Effekt?

Im Zusammenhang mit CBD-Öl wird häufig auch der Entourage Effekt genannt. In diesem Beitrag möchten wir erläutern, was der Entourage Effekt ist.

“Entourage” kommt aus dem Französischen und bedeutet so etwas wie “Umgebung, Gefolge”. Der Entourage Effekt besagt demnach etwas über die Umgebung, also die Bestandteile der Hanfpflanze. Der Entourage Effekt meint, dass alle Bestandteile einer Pflanze wichtig sind, da sie Synergien besitzen und so eine mögliche Wirkung verstärkt werden kann. Bei der Hanfpflanze handelt es sich also um das Zusammenspiel aus Cannabinoiden und Terpenen beim Entourage Effekt.


Inhaltsverzeichnis

Was ist der Entourage Effekt?

Wie funktioniert der Entourage Effekt?

Was sind Terpene?

Was ist der Terpen Entourage Effekt?

Der Entourage Effekt bei ALPINOLS


Was bedeutet Entourage Effekt?

Ursprünglich stammt der Entourage Effekt aus der medizinischen Umgebung, die sich mit der Erforschung der Hanfpflanze befasst hat. Kurz gefasst geht es beim Entourage Effekt um folgendes: Das Zusammenspiel der Cannabinoide, Terpene und weiteren Bestandteile in der Hanfpflanze, also die sogenannte Umgebung, sollen einen Effekt auf die Intensität der Wirkung haben.

Eine Studie aus 1998 der Hebrew University of Jerusalem’s Lautenberg Center for General and Tumor Immunology besagt, dass die isolierten Bestandteile der Hanfpflanze, besonders isoliertes CBD, nicht die gleiche Wirkung haben soll, wie alle Cannabinoide und Terpen zusammen.

Auch 2011 veröffentlichte der US-amerikanischer Arzt Dr. Ethan Russo der University of Massachusetts eine weitere Studie, die über die Synergien der Terpene und pflanzlichen Cannabinoide in der Hanfpflanze berichtet. Besonders im Fokus standen dabei die Terpene. Generell geht Dr. Russo davon aus, dass der Entourage Effekt, der durch die Terpene und Cannabinoide hervorgerufen wird, einen höhere Wirksamkeit besitzen soll.

Es handelt sich hier allerdings erst um einen sehr geringen Anteil an Studien, sodass noch keine schlussfolgernde Aussage über den Entourage Effekt, vor allem über CBD-Öle mit Entourage Effekt, getroffen werden kann.

Bisher sind andere Terpene und Cannabinoide, die zum Entourage Effekt führen sollen, noch wenig erforscht. Es ist also noch wenig bekannt über die organischen Verbindungen, die sich in der Hanfpflanze befinden. Neuerdings gibt es mehr und mehr über Terpene, die kleinen chemischen Verbindungen, die für Geruch und Geschmack verantwortlich sind. Man geht davon aus, dass sie einen Terpen Entourage Effekt hervorrufen.


Wie funktioniert der Entourage Effekt?

Die bekanntesten Cannabinoide der Hanfpflanze sind CBD und THC. Ihre Eigenschaften stehen im Fokus der Hanf-Forschung. Immer mehr Studien zeigen allerdings, dass alle Bestandteile der Hanfpflanze wichtig für einen Entourage Effekt sein könnten. CBD-Öle mit Entourage Effekt werden auch bei Herstellern immer öfter angepriesen.

Die Effekte von Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC) auf das Endocannabinoid-System des Körpers werden bereits erforscht. Während THC psychoaktive Eigenschaften besitzt, konnte man feststellen, dass CBD keine psychoaktiven Eigenschaften besitzt und sogar das Andocken von THC an die Endocannabinoid-Rezeptoren abschwächen kann. Auch die anderen Bestandteile rücken nun immer mehr in den Vordergrund der Hanf-Forschung. Das Zusammenspiel von Cannabinoiden und Terpenen soll einen Entourage Effekt besitzen.

Die Wissenschaftler sind dabei herauszufinden, wie genau sich dieser Entourage Effekt auf den Körper auswirken kann. Fest steht jedoch, dass dafür verschiedene Cannabinoide und Terpene nötig sind, die mit dem Endocannabinoid-Systems des Körpers unterschiedlich reagieren. Bisher sind mehr als 600 Bestandteile der Hanfpflanze bekannt, davon alleine sind 200 den Terpenen zugeordnet und 100 den Cannabinoiden. Während die Cannabinoide mit den Endocannabinoid-Rezeptoren interagieren können, wird immer mehr deutlich, dass auch Terpene einen Einfluss auf das Endocannabinoid-System haben können und zu einem Terpen Entourage Effekt führen sollen.


Was sind Terpene?

Terpene sind eigentlich chemische Verbindungen, die einen ähnlichen Aufbau haben. Sie bekommen in Pflanzen vor. Terpene werden oft aufgrund ihres Geruchs oder Geschmackes weiterverwendet und sind auch Hauptbestandteil von pflanzlichen, ätherischen Ölen.

Der Oberbegriff Terpenoide umfasst alle chemischen Verbindungen, welche im Aufbau Terpene als Baustein besitzen. Als Terpenoide zählen auch weitere sekundäre Pflanzenstoffe wie Bitterstoffe oder Carotinoide. Auch Cannabinoide sind den Terpenen sehr ähnlich. 

Generell gehören die Terpene zu den sekundären Pflanzenstoffen. Für den Menschen zählen sie nicht zu den essentiellen Nährstoffen und sind noch sehr wenig erforscht. Allerdings sollen sie einen Einfluss auf Stoffwechselprozesse haben. Ihnen werden verschiedene gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben, wie Schutz vor Krebsarten, Effekte für dein Herz und den Blutdruck oder auch entzündungshemmende und antibakterielle Wirkungen. 

Allerdings ist es zurzeit nicht möglich diese Wirkungen mit der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage zu bestätigen. Daher können auch keine Empfehlungen gegeben werden, die eine Dosierung oder eine Zufuhrmenge angeben. 

Es kann wichtig sein, dass Terpene nicht isoliert aufgenommen werden, sondern als Gesamtpaket der Hanfpflanze.


Was ist der Terpen Entourage Effekt?

Terpene sind die versteckten Helden der Hanfpflanze und gewinnen erst durch neuere Studien, die von einem Terpen Entourage Effekt ausgehen, an Bedeutung.

Terpene sind chemische Verbindungen, die in Pflanzen vorkommen. Man zählt sie auch zu den sekundären Pflanzenstoffen. In der Hanfpflanze befinden sich über 100 verschiedene Terpene neben den bekannten Cannabinoiden wie CBD und THC. Zusammen sollen sie zum Entourage Effekt führen.

Die Terpene der Hanfpflanze können wichtige Vorteile bringen. Forschungen weisen darauf hin, dass Cannabinoide im Zusammenhang mit Terpenen eine intensivere Wirkung als Terpen Entourage Effekt aufweisen. Jedoch wurde hier noch zu wenig geforscht, um dies mit Sicherheit zu bestätigen.

Für den Entourage Effekt sind Terpene als ein wichtiger Bestandteil. Terpene und Cannabinoide können nur zusammen eine neue, intensivere Wirkung hervorrufen. Die Forschung ist erst noch dabei, herauszufinden, was das für die Gesundheit bedeuten könnte. Grundsätzlich sollen Terpene die Aufnahme der Cannabinoide (wie CBD und THC) verbessern und mögliche Nebenwirkungen schwächen. 

Der Terpen Entourage Effekt ist allerdings noch nicht endgültig erforscht. Aussagen über eine bessere Wirkung und einen gesundheitlichen Effekt sind bisher noch nicht möglich.


Der Entourage Effekt bei ALPINOLS

Um überhaupt einen möglichen Entourage Effekt erzielen zu können, sollten CBD-Öle mit Entourage Effekt das volle Spektrum der Hanfpflanze enthalten. Full Spectrum Bio CBD-Öle eignen sich daher so gut, weil dort nicht nur isoliertes CBD enthalten ist, sondern auch weitere wichtige Terpene und Cannabinoide.

Wir bei ALPINOLS stehen für die volle Pflanzenkraft bei unseren Bio CBD-Ölen. Durch das natürliche Terpenprofil und weitere Cannabinoide, wird ein CBD-Öl mit Entourage Effekt ermöglicht. Durch eine schonende CO2-Extraktion landen alle Bestandteile der Hanfpflanze im Endprodukt und können so die natürliche Umgebung für das CBD bilden.

Mit dieser besonderen Extraktionsmethode und durch unseren Anbau nach Bio-Suisse-Richtlinien, können wir ein reines und natürliches Bio CBD-Öl anbieten, bei dem auch die wichtigen und zerbrechlichen Terpene erhalten bleiben! Die Grundlage für einen Terpen Entourage Effekt wird so ermöglicht.

Vorsicht bei Katzen und Terpenen

Ein wichtiger Punkt bleibt uns noch. So gut Aromaöle und Terpene für Menschen sein können, so sind sie doch für unsere Katzen nicht. Nicht alle ätherischen Öle sind gleich gefährlich, allerdings gibt es einige, die giftig sein können. Besondere Vorsicht ist geboten bei Zimt, Pfefferminz, Thymian, Teebaumöl, Oregano oder Lavendel. Für Katzen sollten Terpene im CBD-Öl vermieden werden, denn Katzen können die Terpene nicht oder nur sehr langsam abbauen. Diese sammeln sich dann im Körper an, was gefährlich für Katzen werden kann. Unsere CBD-Öle für Katzen sind frei von Terpenen und speziell auf die Bedürfnisse von Katzen ausgerichtet. So kann auch dein Stubentiger alle Vorteile des CBD-Öls für sich entdecken!

Dein Kommentar

Alle Kommentare werden nochmals überprüft, bevor sie veröffentlicht werden